Erfolgsgeschichte
Erfolgsgeschichte aus dem Norden
15. Juni 2022
… irgendwas mit KRISE
18. Juni 2022

Eine Gruppe von Wissenschaftlern um G.R. Stephenson sperrte in den 60er-Jahren fünf Affen in einen Käfig. In der Mitte des Käfigs stand eine Leiter, darauf lagen Bananen. Jedesmal, wenn ein Affe die Leiter hinauf kletterte, wurden die übrigen Affen von den Wissenschaftlern mit kaltem Wasser nass gespritzt. Nach einer Weile wurde jeder Affe, der die Leiter hoch wollte, von den anderen Affen angegriffen. Dies führte dazu, dass sich nach einer gewissen Zeit kein einziger Affe mehr traute, auf die Leiter zu steigen – egal wie groß seine Lust nach Bananen war.

Im nächsten Schritt des Experiments tauschten die Wissenschaftler einen der Affen gegen einen Neuen aus. Natürlich kletterte der Neue als erstes auf die Leiter, um an die Bananen zu kommen. Die anderen Affen griffen ihn sofort an. Der neue Affe lernte schnell, dass die Leiter tabu war – obwohl er nicht wusste WARUM.

Als ein zweiter Affe ausgetauscht wurde wiederholte sich das aggressive Schauspiel. Auch der erste Wechselkandidat griff dabei den Neuen an. Die Wissenschaftler wiederholten den Vorgang so oft, bis keiner der ursprünglichen Affen mehr im Käfig war. Übrig blieb eine Gruppe von fünf Affen, die jeden Neuankömmling angriffen, der seinem Instinkt nach Bananen folgte. Das verblüffende an ihrem Verhalten war, dass keiner dieser Affen jemals mit kaltem Wasser bespritz und bestraft wurde, wenn er die Leiter erklimmen wollte.

Könnte man die Affen nach ihrem Verhalten befragen, was würden sie wohl antworten? Vielleicht: „Keine Ahnung, aber so laufen die Dinge hier“

KOMMT DIR DAS BEKANNT VOR?

Wo in deinem Umfeld begegnet dir so ein Affentheater? Wo verzichtest du auf deine Chancen, verleugnest Instinkt und Herkunft? Wann akzeptierst du Verhaltenskulturen, z.B. in Familie, Unternehmen oder Gesellschaft, ohne sie zu hinterfragen?
Der Vorteil von uns Menschen ist: Wir haben Verstand, können logisch denken und handeln … nur TUN, tja, das muss jeder einzelne selbst!

Nachdenkliche Grüße von
Stefanie Aufleger | STEAUF.de

akzent-Kolumne 2022/07