fbpx
Irgendwas mit … VISION?
17. August 2020
Irgendwas mit … MATERIALISATION?
19. August 2020
alle anzeigen

Irgendwas mit … BEZIEHUNGEN?

BEZIEHUNGEN 

Ein Unternehmen unterhält Beziehungen zu verschiedenen Menschengruppen. Im Spiel geht es für die Spieler darum, zu reflektieren, mit welchen Menschen sie Beziehungen pflegen. Meist sind das Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Geldgeber und das gesellschaftliche Umfeld. Ein harmonisches Miteinander gelingt nur dann, wenn ein Unternehmen mit all seinem Handeln dem Gemeinwohl dient. Oder anders ausgedrückt: Das unternehmerische Handeln muss ALLEN dienen.

WER SIND ALLE? 

Ein Unternehmen plant den Bau eines neuen Firmengebäudes. Die Entscheidung für einen Neubau betrifft zum einen die eigenen Mitarbeiter, die sich über mehr Platz und mehr Möglichkeiten freuen. Zum anderen sind jedoch auch die Kunden von den neuen Plänen betroffen. Sie finden zukünftig schönere Räume vor, in denen das Unternehmen sie willkommen heißt.
Auch die Nachbarn berührt die Zukunftsplanung des Unternehmens: Womöglich versperrt der Neubau deren Aussicht auf den Bodensee. Oder der neue Parkplatz beschert ihnen mehr Lärm und Verkehr.
Es könnte auch sein, dass die Hausbank ein Wörtchen mitreden möchte. In dem Moment, wo ein Neubau mit Hilfe der Hausbank finanziert werden soll, möchte der Geldgeber meist konkret wissen, mit welchen Umsatzprognosen zu rechnen ist.
Auch das gesellschaftliche Umfeld ist von der Unternehmensentscheidung betroffen. Vielleicht freut sich die Gemeinde darüber, dass neue Arbeitsplätze entstehen.
Kurzum: Unternehmen stehen mit vielen Beziehungsgruppen in Kontakt und beeinflussen ihr Umfeld.
Unternehmen, die verantwortungsbewusst handeln wollen, müssen alle Beziehungsgruppen im Blick haben. Sie sollten erkennen, mit welchen Entscheidungen sie den Lebensraum ihres Umfelds unmittelbar berühren oder beeinflussen. Dabei ist ein 360°-Rundum-Blick wichtig, um abschätzen zu können, wie, wo und wann das Unternehmen Einfluss nimmt.
Übrigens: Nicht nur Menschen sind von den unternehmerischen Entscheidungen unmittelbar betroffen, sondern auch die Natur, der Lebensraum von Tieren und Pflanzen. Der Neubau eines Betonklotzes, der das, was vorher Wald und Wiese war, zukünftig in eine graue, versiegelte Fläche verwandelt, richtet großen Schaden an. Auch wenn Tiere und Pflanzen keine Lobby haben und nicht dagegen demonstrieren, verdienen sie unseren Respekt. Ein Unternehmen, das sich gemeinwohlorientiertes Handeln auf die Fahnen schreibt, steht allen Lebewesen gegenüber in Verantwortung. Es muss auch die Bedürfnisse der Tier- und Pflanzenwelt achten und diese respektvoll behandeln. Das heißt nicht, dass nicht mehr gebaut werden darf. Vielmehr sollte beim Bau verstärkt darauf geachtet wird, dass die Interessen des Gemeinwohls nicht von Wachstums- und Gewinnabsichten einzelner ausgehebelt werden.
Im STEAUF-Spiel wagen die Spieler einen 360°-Rundum-Blick und machen sich bewusst, wie groß ihr Wirkungskreis tatsächlich ist und in welcher Beziehung sie zu ihrem Umfeld stehen.

Auszug aus dem Buch von Aufleger, Stefanie (2019): Lebendige Unternehmen spielen!

STEAUF_Wabe

STEFANIE AUFLEGER

Lebendige Unternehmen lernen von der Natur! Nach diesem Leitsatz lebe und arbeite ich seit vielen Jahren. Gern teile ich meine Erfahrung mit anderen Unternehmer*innen, Führungskräften und Start-ups.

Meine Spezialgebiete sind: Führungsfragen, Betriebsentwicklung, Strategische Kommunikation, Krisen- und Konfliktmanagement. In der Supervision lege ich meinen Fokus auf die Bedürfnisse meines Gegenübers. Meine Impulse dienen der Motivation, der Reflexion, der Orientierung und der Ermutigung, den nächsten Schritt gehen zu können. Ab und an gibt es auch mal eine „Kick-in-my-Ass“-Ansage. Natürlich wertschätzende und nur dann, wenn es dem Vorankommen dient ;o)

Gern lade ich Sie in die STEAUF-Werkstatt nach Konstanz ein. Ein Austausch ist jedoch auch via Telefon oder Zoom/Skype-Meeting möglich. Terminanfragen bitte an kontakt@steauf.de.

Ich freue mich auf Sie!

Herzlicher Gruß
Stefanie Aufleger

TERMINANFRAGE

NATÜRLICH möchte ich mehr über das STEAUF Prinzip "LERNEN VON DER NATUR" erfahren.
Ich interessiere mich für einen kostenlosen Gesprächstermin (ca. 30 Min) mit Stefanie Aufleger in der STEAUF-Werkstatt.

Ein Gespräch wäre für mich am besten
telefonischvia Zoom/Skypein Verbindung mit einem persönlichen Besuch in der STEAUF-Werkstatt

Bitte kontaktieren Sie mich, wegen eines Terminvorschlags.


Lebendige Unternehmen lernen von der Natur. Seit Millionen von Jahren gestaltet die Natur ihre lebendigen Organismen höchst effizient, nachhaltig und gemeinwohlorientiert. Wäre es nicht sinnvoll, ein so erfolgreiches Wachstumskonzept auf Unternehmen zu übertragen? Genau das macht Stefanie Aufleger. Mit dem STEAUF Spiel zeigt sie den Weg auf, um lebendige Unternehmen zu gestalten. Spielerisch einfach lernen Unternehmen vom Best-Practice-Partner: Der Natur selbst.

Natürlich Wachstum – Das STEAUF-Prinzip zeigt lebendigen Unternehmeneinen natürlichen Weg aus der Krise. Inspiration bietet das virtuelle Wirtschaftsbuch „Lebendige Unternehmen spielen!“ als 360-Grad-VR-Rundgang.

#Business-Coaching #Konstanz #Bodensee #lebendigeUnternehmen #Organisationsentwicklung #Teamentwicklung #Holacracy #Leadership #Nachhaltigkeit #Gemeinwohl Ökonomie #Werte #ganzheitlichesManagement #STEAUF #STEAUF-Werkstatt #UnternehmensSpiel #Sinn #StefanieAufleger #Keynote #Speaker #Vortrag #Trainer #GenetischerCode #LernenvonderNatur #Agil #VUKA